Liebe Vereinsmitglieder,

die Versammlung fand dieses Jahr wieder auf dem Vereinsgelände statt und es waren dann um 19:00 Uhr doch einige Mitglieder anwesend. Der 1. Vorsitzende – Klaus Quattlender – begrüßte die Anwesenden und stellte fest, dass die Einladung ordentlich erfolgt ist und dass keine weiteren Anträge zur Tagesordnung eingegangen sind.

Im Jahresbericht dankte Klaus Quattlender seinen Vorstandskollegen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit im vergangenen Vereinsjahr. Er hob außerdem hervor, dass die Mitglieder ihrer Wertschätzung dem Vorstand gegenüber schwäbisch zum Ausdruck gebracht haben: “nicht anwesend ist gelobt genug”. Außerdem berichtete er, dass im letzten Jahr verschiedene Dinge neu eingerichtet wurden. Der Schaukasten, Hüttendienst von Mittwoch bis Samstag, Online Buchungssystem wurde angepasst, um nur ein paar zu nennen. Insgesamt zeigte er sich sehr zufrieden mit dem Fortschritt in Bezug auf die Tennishütte (s. Bericht extra Veranstaltung) und der Entwicklung im Verein.

Im Anschluss trugen die einzelnen Vorstandsmitglieder Ihre weiteren Punkte vor, Hans-Jürgen Hüsges (2. Vorsitzender) eröffnete die Berichte. Er konnte vermelden, dass die Plätze auch in diesem Jahr ordentlich und in gutem Zustand an den Platzwart übergeben wurden. Hier nochmals die Aufforderung die Plätze ausreichend zu wässern und ordentlich abzuziehen.
Außerdem teilte Hans-Jürgen Hüsges mit, dass wir ab dieser Saison die Arbeitsstunden von jedem Mitglied einfordern müssen. Das hängt insbesondere auch damit zusammen, dass Torsten Bönisch (Kassier) in seinem Bericht auf den starken Rückgang bei den Hütteneinnahmen verweisen musste und wir deshalb umso mehr auf die Mithilfe aller Mitglieder zählen müssen.
In diesem Zusammenhang wurde ebenfalls vorgetragen, dass der Hüttendienst bis auf weiteres von Mittwoch bis Samstag zu leisten ist und nur zwei Personen dazu jeweils eingetragen werden können.

Die sportlichen Erfolge konntet Ihr den Berichten hier an dieser Stelle entnehmen, deshalb hielten sich die Berichte unserer beiden Sportwarte – Timo Proksch (Sportwart) und Heiko Mössner (Jugendsportwart) – auch sehr kurz. Da die Beteiligung an Vereinsturnieren zu wünschen übriglässt, wird im nächsten Jahr darüber nachgedacht, die Turniere über einen längeren Zeitraum zu verteilen. Am Ende der Turnierspiele würde dann ein „Endspiel“ Wochenende stattfinden.
Im Jugendbereich ist ein starker Zuwachs zu vermelden, was uns sehr freut. Sobald diese Kinder und Jugendlichen sportlich so weit sind, können dann auch wieder mehr Jugendmannschaften an der Verbandsrunde teilnehmen.

Nach Abschluss der Berichte, konnte Mario Streiber als Vertreter der Kassenprüfer feststellen, dass die Prüfung ordentlich erfolgt ist und auf seinen Vorschlag zur Entlastung des Vorstandes wurde die Entlastung durch die anwesenden Mitglieder einstimmig bestätigt.

Die anschließenden Neuwahlen ergaben folgende Ergebnisse:

Zum Platzwart wurde einstimmig Philip Kanal gewählt. Zum Pressewart wurde einstimmig Thomas M. Gräter gewählt. Zum Jugendsportwart wurde einstimmig Heiko Mössner gewählt. Zum 1. Vorsitzenden wurde Klaus Quattlender gewählt.
Die Position des Hüttenwarts konnte nicht erneut besetzt werden. Aus diesem Amt verabschiedete der 1. Vorsitzende dann Julia Leins mit großem Dank für das in den letzten Jahren geleistete und überreicht einen Blumenstrauß.

Bereits nach knapp 2 Stunden konnten Klaus Quattlender die Versammlung um 19:45 mit Dankesworten an die anwesenden Personen schließen.

Euer
TMG