Liebe Sportsfreundinnen und Sportsfreunde,
ein ziemlich trauriges Jahr neigt sich dem Ende zu und bleibt in seiner Art hoffentlich einzigartig. 

Wir von Vorstand wollen euch kurz vor Weihnachten über die aktuelle Situation im TCD informieren. 

Zur Zeit ist bekanntermaßen kein Mannschafts- oder Hallensport möglich. 

Zu Beginn des zweiten Lockdowns gab es reichlich Verwirrung, in welcher Form Tennis überhaupt noch gespielt werden darf.
So hatten auch unterschiedliche Hallenbetreiber unterschiedliche Regelungen.

Ziemlich rigide war zu jeder Zeit die Firma Sport-Räpple mit der Bohnauhalle. 

Bei der ursprünglichen Regelung von nur jeweils 2 Personen pro Halle, war eigentlich kein Trainingsbetrieb mehr möglich. Zumindest bei den Kindern und Jugendlichen wäre ein Turnus von ca. dreieinhalb Monaten angesagt gewesen.

Hier eine faire Auswahl zu treffen wer denn nun darf und wer noch warten muss, ist schlicht unmöglich.
Nun hat sich das seit einiger Zeit eh erübrigt.

Die Hallen sind komplett geschlossen und es findet gar nichts mehr statt. Wäre man sarkastisch so könnte man jetzt sagen,
dass die Situation jetzt wenigstens für alle gleich ist. 

Über das Für und Wider solcher Regelungen und vor allem über die Logik mancher, wollen wir hier nichts sagen.
Hierzu hat jeder seine eigenen Gedanken. 

Wir als verein müssen zwangsläufig versuchen, mit allem klarzukommen.   

Deshalb haben wir beschlossen, den Trainingsbetrieb jetzt auch offiziell bis zum 31. Januar still zu legen.

Sollte sich etwas ändern werden wir sofort darauf reagieren und euch Bescheid geben. 

Ob wir für den Ausfall eine Erstattung bekommen, wissen wir noch nicht. Dazu gibt es bis heute keine verlässliche Information. Das alles ist vor allem auch im Hinblick auf die Trainingssituation sehr traurig. 

Wir waren ab der zweiten Jahreshälfte mit der Tennisschule Boris Kärcher,
auf einem sehr guten Weg was die Trainer anbelangt. Wir bleiben mit Boris im Gespräch und gehen davon aus,
dass wir im Frühjahr daran anknüpfen können. 

Von Seiten des WTB oder des WLSB bekommen wir keine Unterstützung. Bis heute sind nicht einmal die
Verbandsspiele offiziell abgesagt worden.

Auch gibt es keine Ansagen darüber, den Vereinen unter Umständen zumindest einen Teil der Umlagen zu erlassen. 

 

Nun zu einem anderen Thema. 

Wie Ihr aus dem Protokoll der Mitgliederversammlung entnehmen konntet, haben Bernd Holl als Jugendsportwart und Uli Leins als Pressewart, nicht mehr für Ihre Ämter kandidiert. 

Wir wollen uns an der Stelle noch einmal herzlich bei den beiden für ihre jahrelange, ehrenamtliche Arbeit bedanken. 

Beide haben sehr viel für unseren Verein getan und einiges an Engagement, sowie Herzblut eingebracht. Bernd hat uns mit seiner Firma Sport-Holl zudem über all die Jahre sehr großzügig mit Sponsoring und Spenden unterstützt und seine zahlreichen Kontakte sowie Verbindungen für den TCD genutzt. 

Uli war über sein Amt als Pressewart hinaus eigentlich immer vor Ort. Sei es in der Ü40 oder auch als Organisator und Koch beim Winterclubbing. 

Hierfür und für vieles was nicht genannt wurde, gilt unser herzlicher Dank.  

Leider wird auch unser 2. Vorsitzende Holger Rubitzsch zu Jahresende sein Amt niederlegen. 

Uns als Vorstand tut das auch in diesem Fall ausgesprochen leid. Holger hat als oberster „Mitgliederverwalter“ und
als Vertreter des Vereins bei z.B. der Gemeinde tolle Arbeit geleistet. 

Er übergibt uns eine hervorragende Mitgliederorganisation, die wir hoffentlich so gut weiterführen können. 

Auch dir Holger den herzlichsten dank für deine Arbeit. 

Wir hoffen natürlich die drei auch in Zukunft auf und/oder neben dem Platz zu treffen. 

Nachdem wir in Heiko Mößner als neuem Jugendsportwart und TMG als neuem Pressewart zwei Nachfolger gewählt haben,
suchen wir für die kommende MV noch ein/e neu/n 2. Vorsitzende/r und ein zusätzliches Vorstandsmitglied. 

Philip der dieses Amt zur Zeit ausübt, wird als Vorstandsmitglied Platzwart kandidieren.  

TMG wird bis zur Wahl eines neuen 2. Vorsitzenden dieses Amt kommissarisch führen.

Die Mitgliederversammlung selbst, werden wir 2021 erst im Juni abhalten. So ist zumindest mal der Plan.

Wenn es Pandemie und das Wetter erlauben, können wir diese dann im Freien abhalten. 

Wäre schön wenn es so klapp. 

 

Bis dahin werdet Ihr noch von uns hören oder lesen. Auch in der WhatsApp-Gruppe. 

Wir wünschen euch allen trotz der Umstände schöne Weihnachten, dass Ihr alle gesund bleibt,
euch keine Sorgen um eure Arbeit machen müsst und dass wir uns bald mal wieder sehen. 

Für den gesamten Vorstand mit den allerbesten Grüßen 

Klaus Quattlender