Liebe Tennisfreunde,

das hatten sich manche von uns anders vorgestellt. Am Ende war nicht wie üblich das “Bändelesturnier” der Abschluss, sondern des Doppelturnier am 16. und 17. Oktober und das lag nicht am Wetter, sondern leider an zu wenig Anmeldungen. Dafür war das Doppelturnier in diesem Jahr mit 12 Teilnehmerpaaren sehr gut besetzt und bei tollen spätsommerlichen Bedingungen sahen die Zuschauer teilweise schöne Tennismatches. Im Finale am Sonntag Nachmittag konnte sich mit einer durchweg guten spielerischen Leistung das Duo Olle Kickler / Christian Franz gegen Heiko Mössner / Artur Prisi mit 7:5 und 6:4 durchsetzen (s.Bild). Im “kleinen” Finale bezwangen Volker Hummel / Roger Baltensperger das Team Oliver Klingler / Klaus Quattlender mit 7:6 und 6:3. Wir gratulieren nochmals dem Siegerteam und bedanken uns bei allen Helfern, die das Turnier ermöglicht haben.

Wer aufmerksam an den Tennisplätzen vorbeifährt oder -läuft, kann feststellen, dass die Plätze winterfertig gemacht wurden und das Ganze in diesem Jahr wieder ohne Abschlussfeier. Das liegt zum einen daran, dass wir immer noch nicht durch sind mit dem Virus und selbstverständlich auch daran, dass es in Bezug auf unsere Tennishütte keinen nennenswerten Fortschritt gibt. Sobald wir Informationen zur Hütte haben, werden wir alle Mitglieder umgehend davon in Kenntnis setzen.

Insgesamt neigt sich ein sehr ereignisreiches Jahr dem Ende zu und wir haben bereits die Hallensaison eröffnet. Die Verbandsrunde wird unter den bekannten Auflagen der Landesregierung stattfinden. Wir werden dazu auf der Homepage jeweils aktuelle Updates anbieten.
Auch das Jugendtraining konnte mit unserem neuen Trainerteam beginnen, bis dann die Firma Sport Räpple als Betreiberin der Bonau Tennishalle diese Woche angekündigt hat, die Halle zu schließen. Die Begründung hierzu lautet man könnte die Einhaltung der neuen COVID19 Regelungen nicht kontrollieren. Ich denke, dass die Reaktion nach 2 Jahren Pandemie auf die Einführung dieser Regelungen mehr als nur ein “wir schließen zu” sein müsste. Insbesondere von einer Firma, die möchte, dass die jungen Sportler und Sportlerinnen auch in Zukunft die Ausrüstung bei Ihr kaufen, erwarte ich eine andere Lösung, zumal andere Hallenbetreiber ihre Hallen geöffnet lassen. Sobald sich Änderungen hierzu ergeben werden wir euch informieren.

Wie bereits angedeutet werden die Sportveranstaltungen in den nächsten Monaten unter Einhaltung der neuen Regelungen statfinden, d.h. 2G, 3G, 3Gplus etc. Ich rufe deshalb alle ungeimpften dazu auf, sich schnellst möglich impfen zu lassen. Das erleichtert allen Beteiligten – Sportlern, Funktionärem und Zuschauern – die baldige Rückkehr zu “normalen” Veranstaltungen und Wettkämpfen.

Bleibt gesund !

mit sportlichen Grüßen
Euer
TMG und HDL